Freitag, 5. Oktober 2012

Gebackene Parasol mit Sauce Trara

Der Turbohausmann ist marod. Zum Glück die Art von marod, wo er recht viel jammern muss, also nichts Schlimmes. Wenn es ihm wirklich schlecht geht, wird er sehr still, das ist dann nie gut. Aber derzeit raunzt er, das ist sagenhaft. Eigentlich hätt ich am Schreibtisch sitzen müssen und arbeiten, aber ich gestehe, ich bin vor ihm geflüchtet. Und das hatte nun aber was Gutes: Ich war nämlich am Favoritner Bauernmarkt und was sehe ich: Parasol! Wirklich und wahrhaftig! Seit Jahren hab ich keine Parasol mehr gegessen, weil ich um Wien herum keine Plätze kenne, wo welche wachsen, und dorthin zu fahren, wo ich Plätze wissen tät, das ist recht umständlich.
Was man mit Parasol machen kann, außer sie zu panieren wie ein Wiener Schnitzel, weiß ich eigentlich gar nicht. Ich hab die mein Leben lang nur paniert gegessen. Und so auch heute. Dazu Sauce Trara. Als ich jung war, wusste jeder Kellner in Wien, was er bringen muss, wenn man eine Sauce Trara bestellt. Heute schaut das ein bissl anders aus. Da gehöre ich zu den wenigen Überbleibseln, die eine Remoulade (=Sauce Tartare) so nennen. Würde ich die Trara heute irgendwo bestellen, würde ich ziemlich sicher übrig bleiben.
Ja und dazu gehört noch ein schön angemachter Salat - sagt außer mir wahrscheinlich auch keiner mehr. Das ist nun aber nicht so despektierlich, wie sich das anhört, sondern bedeutet, dass man einem Salat einer Vinaigrette verpasst.

Irgendwie schwafle ich heute dahin, also ob ich zu viel Zeit hätte! Dabei wollte ich eigentlich lediglich mit einem ganz gschwinden Posting die Wiener drauf hinweisen, wo man derzeit wirklich schöne Parasol zu moderaten Preisen bekommt (heute 12,- für ein halbes Kilo, morgen sicher mehr, weil Wochenende).

 
Na jedenfalls hab ich dann noch alles an Kräutern zusammengesucht, was ich finden konnte auf Balkonien: Schnittlauch, Petersilie und ein bissl Estragon. Aus einem Eigelb, 1/8 l Sonnenblumenöl, Senf, Salz, Pfeffer und ein bissl Zitronensaft habe ich schnell eine Mayonnaise gemacht, die Kräuter gehackt und dazugegeben, 1 TL Salzkapern gut abgespült, auch klein gehackt, 1 Essiggurkerl fein gehackt und ein hart gekochtes Ei ebenso gehackt zusammengerührt und schon ist eine Sauce Trara fertig.

Von den Pilzen den Stiel rausdrehen. Der wird morgen in einem Gemüsefond gekocht, wo er sich weitaus besser macht als wenn man ihn paniert wie die Pilzkappe. Die Pilzkappen nicht waschen, sondern nur mit einer Pilzbürste putzen, danach wie Wiener Schnitzel panieren, in einer Mischung aus neutralem Pflanzenöl und Butterschmalz backen.

Während die Pilze backen, Salat putzen und waschen - ebenfalls auf dem Bauernmarkt erstanden ein schöner Eisbergsalat. Anmachen mit 4 EL Sonnenblumenöl, 2 EL mildem Weißweinessig, je einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker.



Und wenn man so Glück hat wie wir gerade in Wien, dann deckt man draußen den Tisch und genießt den Altweibersommer.




Kommentare :

  1. Jawoll, wunderbar! Genau so mach ich den Parasol auch. Will ihn dann auch noch verbloggen bei mir. Aber ich hab die letzten Tage immer geschlossene Köpfe gepflückt - und die sind halt ins Pilzragout gewandert.

    Die Stiele trockne und pulverisier ich und misch es mit dem Pilzpulver von Röhrlingen.

    Und - hat der Turbomann aufgehört rumzugranteln nach diesem wunderbaren Mittagessen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ragout ist eine gute Idee, das könnte ich auch einmal probieren, wenn ich wieder Parasol ergattere.
      Ja, hat ausgegrantel. Zum Glück hat er dann geschlafen und nun ist das Fieber weg und alles wieder in Ordnung.

      Löschen
  2. Bei mir hat's diese Woche genau das gegeben. Überraschend, weil ich die Parasole geschenkt bekommen hab und (jetzt kommt's...) paniert weil ich keine Ahnung hatte, was ich sonst damit hätte machen sollen ;)
    Da fällt mir ein Stein vom Herzen, dass es nicht nur mir so geht. Aber paniert sind die auch wirklich spitze! Leider hab ich die Mayo versemmelt. Hab Olivenöl genommen und dann war sie grauslich bitter. Der Winzer musste sich mit einer schnell zusammengestoppelten Trarar aus Sauerrahm zufrieden geben. Hat aber auch geschmeckt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache sehr selten Sauce Trara, weil die ist schon recht mächtig. Dazu noch das Panierte ...

      Eline hatte so eine geniale Soße mit gekochten Eiern, die sie zu Spargel serviert, aber auf die Schnelle konnte ich die Sauce nicht finden.

      Löschen
  3. Ich wüßt ja einen Platz..gar nicht weit von dir, liebe Turbohausfrau..vielleicht gehen wir da mal gemeinsam hin?

    Ich mach sie auch genauso, allerdings niemals mit einer Trara, die isst hier keiner, nicht mal ich, hier gibts immer Rahmdip dazu aus zig Kräutern, Knobi, etwas Joghurt und Rahm. Salat kommt aber wie bei dir dazu.

    Aus Parasolen hab auch ich noch nie was anderes gemacht, wie gebacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wüsstest ... Heee! Und sagst nix?
      Heute in einer Woche zieh ich dir die Ohren lang. ;)

      Löschen
    2. Hast ja nicht gefragt..bei näherem Überlegen ist der Platz eher in meiner als in deiner NÄhe;-)
      Hoffe ich überlebe den nächsten Freitag lach

      Löschen
    3. Na wir können das ja dann alles besprechen. Ich freu mich schon!

      Löschen
  4. hihi, die kranken Männer :-) marod ist auch ein schöner Ausdruck...
    Bei den Parasolen muss ich leider passen, ich esse an Waldpilzen nur Pfifferlinge und - Steinpilze natürlich ;-)
    Meine Oma mochte die aber sehr, die hat sie oft gesammelt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich ein Kind war, waren die Parasol so die Pilze für jeden Tag, Eierschwammerl und Steinpilze waren "für schön" sozusagen. Bei uns sind die Parasol gewachsen wie net gscheit. Und am Markt in Wien bekommt man die kaum zu kaufen. Keine Ahnung, ob die so viel weniger geworden sind? Heute haben sich jedenfalls die Leute fast geprügelt um die Parasol.

      Löschen
  5. Seit Jahren schon keine mehr gegessen ... hab die letzte Woche auf dem Markt welche entdeckt aber der Preis war mir auch zu hoch 13,70€, da hat mein Männe gestreikt.
    Bei dem Augenschmaus den Du hier zu biten hast, würde ich sofort zugreifen ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 13,70 für ein Kilo? Das wäre dann sehr günstig gegen das, was ich gestern bezahlt habe, weil ich hab 12,- für ein halbes Kilo hingeblättert. Wobei: Diese 3 Riesentrümmer haben 3,70 gekostet, weil Pilze wiegen ja nix. Und 3,70 ist dann doch wieder ein verkraftbarer Preis.

      Löschen
    2. Das stimmt 3,70 ist ja nix ... bei uns gibts diese Sorte sehr sehr selten zu ergattern.

      Löschen
    3. So geht es mir auch, dass ich fast nie Parasol kriege. Ich hab mich total gefreut, als ich diese wunderschönen Exemplare am Markt gesehen habe. Und ich dachte, nun mach ich ein ganz fixes Posting, damit andere Wiener auch erfahren, wo man Parasol kaufen kann.

      Löschen
  6. Bei solchen Köstlichkeiten und einem liebevoll gedeckten Tisch hören doch die Männers sofort auf zu granteln, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es. Und so viele Kalorien machen schön müde, dann schlafen sie sich gesund und alles ist wieder gut. ;)

      Löschen
  7. Das sieht zum reinbeißen aus. Habe noch nie Parasol im Verkauf gesehen (komme aber auch selten auf den Markt). Im Wald würde ich ihn vermutlich gar nicht erkennen oder Verwechslung mit 'bösen Pilzen' fürchten. Will auch panierten Parasol... ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Aber du kennst Parasol schon oder hast ihn noch gar nie gegessen?

    AntwortenLöschen
  9. Parasolschnitzel sind wunderbar lecker :-). Sei allerdings ein bisschen vorsichtig. Der Parasol ganz rechts im Bild sieht schon ziemlich alt aus (weil der Schirm sich schon hochwölbt). Die sollte man nicht unbedingt nehmen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe/r (?) Anonym,
      ich bin damals unerwartet zu den Pilzen gekommen und hab sie relativ unsanft mit anderen Lebensmitteln vom Markt nach Hause transportiert, daher schaut der eine so ramponiert aus der Wäsche. ;)
      Aber danke für deinen Hinweis. Ich werde darauf achten, falls ich wieder einmal das Glück haben sollte, Parasol auf einem Markt zu finden. Wenn ich ausnahmsweise selber im Wald über Parasol stolpere, sind das meistens nicht solche Riesendinger.

      Löschen