Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachtsei 2014

Wie alle Jahre wieder will ich meine Tradition fortsetzen, wenn alle Traummenüs vorstellen, einfach nur ganz schlicht ein Ei zu kochen. Wobei ich gestehen muss, die wirklich einfachen Ei-Rezepte sind, bis auf das jetzige Ei im Glas, schon alle auf meinem Blog vertreten. Nächstes Jahr werde ich mich also entweder wiederholen müssen oder doch zu ausgefuchsteren Rezepten greifen müssen - aber über diese Brücke werde ich gehen, wenn ich dort angekommen bin.


Ei im Glas ist eigentlich nichts anderes als ein weiches Ei, nur dass man die Arbeit des Schälens und des Zerlegens vom Ei vorher erledigt und nicht erst bei Tisch. Je nach Gusto werden die Eier also 4, 5 oder Monsterriesendinger gar 6 Minuten gekocht - wer sich nicht sicher ist, wie lang ein Ei kochen soll: Hier habe ich das Buch "Die Genussformel" von dem von mir sehr geschätzten Werner Gruber vorgestellt. Da drinnen findet sich auch eine Grafik (erinnert mich verdammt an die Gauß'sche Normalverteilung, funktioniert aber wirklich), in die man das Ei legen kann, damit kann man ermitteln, wie lange es dauern wird, bis das Ei wirklich ein weich gekochtes mit schön rinnendem Eigelb und festem Eiweiß ist.

Auch aus diesem Buch habe ich den Trick, was man tut, wenn man (ich: wieder einmal) vergessen hat, das Ei rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit es Zimmertemperatur annimmt und nicht so leicht aufplatzt. Man legt das Ei auf einen Esslöffel, hält den ins kochende Wasser, bis das Ei halb untergetaucht ist, wartet 30 Sekunden, dann dreht man das Ei, damit die andere Seite auch ins kochende Wasser kommt, wieder 30 Sekunden warten. Danach kann man das Ei einfach ins Wasser gleiten lassen. Falls es dennoch aufplatzen sollte, hat das Eiweiß innen eine recht stabile Haut gebildet und es rinnt nichts mehr aus dem Ei heraus.

Das gekochte Ei wird dann geschält und in ein Glas gelegt. Man rührt es mit dem Löffel ein bissl durch, denn es soll kein ganzes Ei im Glas liegen, sondern ein Mischmasch aus Eiweiß und Eigelb. Praktisch ist es, wenn man kleine, dickwandige Gläschen mit Deckel hat, denn die halten die Eier länger warm.

Ich mag sehr gern flockiges Salz oder selbst gemachtes Blütensalz zu meinen Eiern. Die Salzflocken knuspern so nett und bilden einen schönen Gegensatz zum weichen Ei.


Und nicht zu vergessen: Eier isst man mit einem Hornlöffel, da Horn den Geschmack nicht beeinträchtigt.


Meine bisherigen Weihnachtseier:
2011
2012
2013

Damit verabschiede ich mich für ein paar Tage und wünsche wie immer allen Engerln und Engerlingen frohe Weihnachten, geruhsame Feiertage und ein braves Christkind! Lasst es euch gut gehen.

Kommentare :

  1. Guten Appetit und Dir ebenfalls gute Erholung, kein Festtagsstress und einen guten Start ins 2015.
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine schöne Zeit wünsche ich euch, lieber Andy! :)

      Löschen
  2. auch wenn du dich wiederholst, "deine" weihnachtseier müssen unbedingt bleiben!

    danke für den tipp mit dem "eierbaden". ;-)

    schöne, und hoffentlich geruhsamen, feiertage wünsche ich euch. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun sag bloß, es gibt tatsächlich Tipps, die du noch nicht kennst? :o

      Löschen
    2. da gibt es sicher so einige die ich nicht kenne.

      Löschen
    3. Kann ich gar nicht glauben. ;)
      Aber ich freu mich, dass ich dir auch mal einen Tipp geben konnte. :)

      Löschen
  3. Welche Wohltat in diesen Tagen der Ueberfütterung: ein schlichtes Ei. Danke dafür und habts gut !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Robert,
      Frau L. und dir eine wunderbare Zeit!

      Löschen
  4. Genau so ein Ei hätte ich jetzt gern bitte zum Frühstück. :-) Deine Tradition muss unbedingt fortgesetzt werden!!! Ich wünsche dir und deiner Familie entspannte und angenehme Weihnachtstage und freue mich schon auf den nächsten Artikel.
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      ich freue mich auch schon auf ein neues gemeinsames Jahr im Internet mit dir!
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. So eine schöne Tradition - und dann noch ein unersetzlicher Küchentipp - danke :-)
    Schöne Weihnachtstage Euch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      dir und allen deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit!

      Löschen
  6. Gerade bevor ich hier lese aß ich- Kartoffelbrei, Zwiebel, Ei. Eieiei!

    Machs dir schön und genieße die Tage, das wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir wünsche ich geruhsame Weihnachtstage ohne Stress, dafür mit viel Harmonie und gutem Essen. :)

      Löschen
  7. DAS alljährliche Ei!
    Und natürlich muss das bleiben,..keine Frage!
    Ich leg übrigens Eier nie aus dem Kühlschrank und schmeiss sie ins kalte Wasser gleich im Topf,..bisher sind die immer so geworden wie ich wollte..ich hab Gefühle für meine Eier ;-)

    Dir und dem Turbohausmann ein wunderschönes Fest und ein paar schöne gemeinsame Tage!
    Wir lesen uns!

    lg. Sina und der giftigeMann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab offensichtlich zu wenige Gefühle für meine Eier. Wie das wieder klingt ... :D

      Liebe Sina, dir ganz besonders herzliche Wünsche für Weihachten, auch dem giftigen Mann und den giftigen Kindern. ;)

      Löschen
  8. Hach. Ich glaube, das mach ich die nächsten Tage auch mal wieder, so ein supersimples Ei im Glas :-) ich mag gerne noch Schnittlauch darin. Oder ein Flöckchen Trüffelbutter :-)

    Danke für die Anregung, ich wünsche euch auch wundervolle, erholsame und gemütliche Feiertage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, das mit der Trüffelbutter klingt verdammt verführerisch!

      Liebe Britta, auch dir wunderprächtige Weihnachten.

      Löschen
  9. . . . zur Zeit steh ich mehr auf Eierpunsch ;O)
    Aber mit "Ei im Glas" hat uns meine Mutti als Kinder manchmal verwöhnt - das macht mir heute keiner mehr :O(
    Vom Schönen das Schönste und vom Guten das Beste - das wünsch ich euch, liebe Susi,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir macht das eh auch niemand, brauchst net glauben. ;)

      Das ist aber ein wunderschöner Wunsch! Danke dafür. Auch euch alles Liebe, Doris!

      Löschen
  10. Es geht doch nichts über Traditionen! Und für nächstes Jahr findet sich bestimmt noch irgendwas in dieser Richtung :)

    Ich wünsche Euch schöne und stressfreie Weihnachtstage mit guten Essen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      danke für die vielen unterhaltsamen Stunden, die wir dieses Jahr hatten. Ich freu mich schon auf ein neues Jahr mit dir!
      Wunderschöne Weihnachten dir und deinem ER! ;)

      Löschen
  11. Perfekt dein Ei, so wie es sein sollte.

    Ein wunderschönes, streitfreies und besinnliches Weihnachtsfest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Konny! Auch dir und deinen Lieben frohe Weihnachten!

      Löschen
  12. Hallöschen einen schönen zweiten Weihnachtstag für dich und deine Lieben ... deine EiTradition ist ja witzig, mir kann man damit leider keinen Gefallen tun, ich mag ja keine Eier, es sei denn es ist eine Eierlikörchen ;)

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Weihnachtswünsche, liebe Kerstin!
      Gut, dass du keine Eier magst, so bleiben mir mehr. ;)

      Löschen